1. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beim MPU war alles gut. Ich habe für 12 Monate Abstinenznachweis eingereicht

Dieses Thema im Forum "MPU wegen Alkohol" wurde erstellt von Petra184444, 10. Februar 2019.

  1. Petra184444

    Petra184444 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Vielleicht kann mir jemand helfen. Ich war vor ein paar Tagen bei der MPU. Insoweit war alles in Ordnung. Ich habe für 12 Monate Abstinenz eines Labors nachgewiesen und 12 Stunden bei einem Verkehrspsychologen. Heute kommt ein Schreiben der MPU-Stelle, dass mein Leberwert (Gamma-GT) 61 beträgt und dass ich erneut zu einem Haar-Screeming muss. Das Problem ist, ich habe mir vor Kurzem, am 26.012019, erst die Haare gefärbt, somit kann ich mich jetzt keinem Haar-Screeming unterziehen. Ich trinke aber wirklich nichts und dieses Schreiben macht mich jetzt wahnsinnig. Der Frist zur Abgabe des Gutachtens beim Straßenverkehrsamt ist bereits am 27.02.2019. Was soll ich jetzt tun? Ich bin nervlich am Ende.

    Für eine kurze Mitteilung oder Hilfestellung wäre ich unendlich dankbar.

    Petra
     
  2. Nancy

    Nancy Super-Moderator und MPU Profi Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    5.626
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Hessen
    Hallo Petra,

    habe die Überschrift deines Threads etwas gekürzt.

    Du schreibst, dass du dir Ende Januar die Haare gefärbt hast, allerdings erst "vor ein paar Tagen" bei der MPU warst. Hat man beim MPI nicht gesehen das deine Haare gefärbt sind?

    Und warum hast du damit nicht bis nach der MPU gewartet? Man muss leider immer mit einkalkulieren, dass noch ein Screening gemacht wird...

    Btw: Hast du denn eine Erklärung für deinen erhöhten Leberwert?
     

Diese Seite empfehlen