KT mit Haaranalysen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Max

Super-Moderator und MPU Profi
Teammitglied
Administrator
Seit dem 01. Mai 2014 ist die 3. Auflage der „Urteilsbildung in der Fahreignungsbegutachtung – Beurteilungskriterien“ in Kraft getreten.
Diesbezüglich wird ab dem 01.05.14 auch ein Etg-Nachweis für KT verlangt kann es künftig vermehrt zu Haaranalysen bei KT-Angaben kommen ... genau wie bei einer Abstinenz, allerdings mit anderen Grenzwerten.

Bisher haben die MPI ein Katz und Maus - Spiel getrieben, die Einen JA die Anderen NEIN. Jetzt scheint langsam Schluß mit "Lustig" zu sein, die Anzeichen mehren sich,
dass die Auflage immer flächendeckender angewendet wird.

Aber keine Angst, für KT selbst ändert sich hier nichts, vorausgesetzt, ihr haltet euch auch an die Regeln des KT und habt euch KT erklären lassen.

Die Society Of Hair Testing hat folgende Grenzwerte festgelegt, die auch für die Beurteilungskriterien so übernommen wurden:

<7 pg/mg Abstinenz
7-30 pg/mg ... sozialer Konsum
>30 pg/mg ... intensiver Konsum
>50 pg/mg ... Alkoholproblematik
>100 pg/mg ... massiver Konsum

Für KT sind 7 - 30 pg/ng das Maß der Dinge, wobei ein Wert von über 20 pg/ng schon auf einen täglichen Konsum hinweisen kann.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben