1. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nancy & MAX

Dieses Thema im Forum "Lob & Kritik" wurde erstellt von Cethegar, 16. Dezember 2016.

  1. Cethegar

    Cethegar Benutzer

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    The one and only......

    Lob gibt es hier ja viel. Wichtig finde ich, das hier jeder wirklich dazu animiert wird sich mit seinem Verhalten auseinander zu setzen.
    Irgendwo habe ich die Intention von MAX gelesen und denke, mein gutster, Du hast hier genau DAS mit geschaffen, was die MPU eben nicht tut - Du (zu Recht) anprangerst.

    Du - IHR vermittelt HELFEN zu wollen, auf ganz freundliche Art und Weise. Man ist TÄTER, ganz klar. HIER fühlt man sich aber nicht abgestraft/ausgegrenzt. Ich denke es ist so ein bisschen wie in einer Selbsthilfegruppe. Dort sitzen auch DIE Leute die genau verstehen was einen gerade bewegt.

    Was ich sagen möchte.
    Es geht hier NICHT ums schnöde Geld verdienen oder eine "Industrie" am laufen zu halten. HIER stehst DU im Vordergrund, liebes "Problemkind".

    Und wenn ich mir die Berichte so durchlese, mich selber ansehe und den Austausch hier filtere, kann ich sagen das hier intensiv auf Probleme eingegangen/an Problemen gearbeitet wird. Hier wir NICHTS verschwiegen, NIEMAND wird hier gepudert und JEDER bekommt das Salz in die "Wunde" gestreut bis er sich auch wirklich damit auseinander setzt.

    Bis es weh tut! ICH Hab erst DANN (ich konnte das Forum verlassen und so zur MPU, oooooder ... hier bleiben und begreifen!) den Mut gefunden mich, mir selber zu stellen.
    Da ich persönlich eine Krankheitsgeschichte hinter mir habe die es nicht einfacher gemacht hat, somit aber auch über eine gewisse "Therapie Erfahrung" verfüge, schätze ich das Tun der hier handelnden Personen ungleich höher ein.


    Hier wird jedem individuell geholfen, WENN er bereit ist aktiv mit an sich zu arbeiten. Die bestandene MPU ist dann viel mehr als die zurück erlangte Fahrerlaubnis, sie hat euch Dinge gelehrt und euch Alkohol und Drogen/Wirkung deutlichst aufgezeigt.


    Beherzigt die Ratschläge! Auch wenn sie mies sind, etwas von euch verlangen, sich wiederholen und auf den ersten Blick gar keinen Sinn machen! EHRLICH zu sich selber, würde ich als Leitsatz ausgeben.


    mpu-vorbereitung-online.com

    Bitte merken und weitersagen!:a070:
     
  2. Cethegar

    Cethegar Benutzer

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ich wollte nach längerer Zeit mal kurz reinschneien und Max und besonders Nancy liebe Grüße hinterlassen. @Nancy Jetzt schon fast zwei Jahre wieder auf der Strasse und alles gut. Absolut abstinent und auch in Kriesensituationen komplett (gedanklich) weg vom Alkohol.

    Ohne Deine Hilfe ....... Du bist TOLL!

    Heute bin ich FAST ein komplett anderer Mensch. Nein quatsch, ich bin noch derselbe. Aber ich bin (sehr spät) erwachsen geworden und habe mich mit mir, meinem Leben und ALLEM auseinandergesetzt.
    Es war oft schmerzhaft und tat weh. Aber SO tat es nur einmal weh. Und nicht über Monate und Jahre.

    Nochmal von mir.
    Es hat sehr lange gedauert bis ich VERSTANDEN hatte das ich ein Alkoholproblem hatte und Missbrauch betrieben habe. Das VERSTEHEN..... es sich selber einzugestehen OHNE "Aber es waren ja nur ....." oder "Wenn ich wollte/nicht wollte ..."

    Ganz anders. Der Dreck ist die Gesellschaftsfähigkeit des Alkohols. DAS bricht den meisten das Genick. Es ist wie bei einer Depression, Du kennst es erst, wenn Du es hattest. Aber die wenigsten reden offen drüber.

    Ich habe beides geschafft.
    Aber NICHT und NIE alleine.

    Heute geht es mir gut. Richtig gut. Nüchtern, reflektiert, kritikfähig und verantwortungsbewusst. Kurz vor einem neuen (richtig geilen) Job (raus aus der Arbeitslosigkeit, wieder mobil und völlig zurück im Leben.

    Und es war RICHTIG OFFEN und EHRLICH zu sein. HIER, in der MPU, gegenüber den Menschen die mir nahe sind/waren. Selbiges gilt übrigens auch für die Depression. Und die Mediziener und Fachärzte streiten noch heute. Kommt Sucht von der Depression, oder die Depression von der Sucht? Bei mir war es exakt diese Reihenfolge. ;-)

    Grüße
    Cethegar
     
  3. Nancy

    Nancy Super-Moderator und MPU Profi Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    5.498
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    ...in Hessen
    Schön das du dich mal wieder gemeldet hast, es freut mich sehr das es dir gut geht.:)
    Übrigens: in Sachen FS, z.B. "P-Schein", würde ich immer bei Fachleuten nachfragen (die sitzen eher hier) ;):smiley138:
     

Diese Seite empfehlen