Prüfung trotz positives MPU Gutachten

kurzweil

Neuer Benutzer
Hallo Leute.
Habe ein positives MPU Gutachten letzte Woche bei der Führerscheinstelle abgegeben. Heute habe ich diese Rückmeldung erhalten. Muss ich den Führerschein jetzt komplett neu machen oder läuft so eine Prüfung anders ab?
 

Anhänge

  • 20221001_201911.jpg
    20221001_201911.jpg
    601,2 KB · Aufrufe: 83

MrMurphy

Stamm-User
Das wesentliche steht in dem Schreiben, auch die Begründung.

Im allgemeinen wird eine Führerscheinprüfung verlangt, wenn die Fahrerlaubnis länger als 10 Jahre nicht vorhanden war. Das trifft auf dich zu. Wenn du der Meinung bist gefahrlos am Straßenverkehr teilnehmen zu können sollte das kein allzugroßes Problem für dich sein. Dann kennst du die Regeln ja hinreichend.

Du musst keine Pflichtfahrstunden machen. Allerdings muss sich der Fahrlehrer von deinen Fähigkeiten und deiner Prüfungsreife überzeugen. Wenn du in Theorie und Praxis fit bist sind das zwei, drei, vier Fahrstunden und erfolgreiches Ausfüllen von mehreren Fragebögen.

Meist stellt sich nach 16 Jahren ohne Fahrerlaubis doch raus, das viel Wissen verlorengegangen ist und Änderungen der StVO nicht verfolgt wurden, da sie ohne Fahrerlaubnis nicht wichtig waren. Dann wird die Ausbildung entsprechend teurer.
 

x100f

Benutzer
Ich kenne einen ähnlichen Fall, wo der Betreffen der aber nicht den kompletten Führerschein neu machen musste, sondern nur die Prüfungen. Die Pflichtstunden waren nicht nötig.
 
Oben