1. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

TF mit 1,44 Promille BAK

Dieses Thema im Forum "MPU wegen Alkohol" wurde erstellt von Harry90, 16. November 2018.

  1. Harry90

    Harry90 Benutzer

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,
    So jetzt haben die mich erwischt...
    War am 23.10.18 um 23:30Uhr bei mir im Hof.
    Die sind mir ca. 50m nachgefahren, allgemeineVerkehrskontrolle...
    Habe keine ausfallerscheinungungen gegenüber fahren gehabt.
    Habe dann Atemalkohol 1,28Promille gehabt
    Später dann die Blutentnahme mit 1,44 Promille.
    Bin ersttäter in Bezug mit Alkohol bin vorher nirgends polizeilich aufgefallen ob im Verkehr oder sonstiges.
    Habe 2014 eine Geschwindigkeits überschreitung gehabt und leider 2015 nochmal da war ich Wiederholungstäter müsste 4 Wochen laufen...

    Meine Frage ist natürlich ob mir eine mpu ansteht??

    Mein zuständiger Polizei Beamter meinte das mir die mpu erspart bleiben würde. Da es das erste mal ist...


     
  2. Harry90

    Harry90 Benutzer

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Übrigends besitze ich noch ein Lkw Schein Klasse C und E
    Werden da unterschiede gemacht
    Wegen der mpu?
     
  3. Harry90

    Harry90 Benutzer

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    (bis zur Tat)
     
  4. Harry90

    Harry90 Benutzer

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    FB Alkohol

    Zur Person
    Geschlecht: Männlich
    Größe: 1,80m
    Gewicht: 90kg
    Alter:28

    Was ist passiert?
    Datum der Auffälligkeit: 23.10.2018
    BAK: 1,44 Promille
    Trinkbeginn: ca. 17:30 Uhr
    Trinkende: ca. 23:15 Uhr
    Uhrzeit der Blutabnahme: ca. 23:45

    Stand des Ermittlungsverfahrens
    Gerade erst passiert: ja
    Strafbefehl schon bekommen: nein
    Dauer der Sperrfrist: ?

    Führerschein
    Hab ich noch: nein
    Hab ich abgegeben: ja
    Hab ich neu beantragt: noch nicht
    Habe noch keinen gemacht: doch

    Führerscheinstelle
    Hab schon in meine Akte geschaut Ja/Nein: nein
    Sonstige Verstöße oder Straftaten?: zweimal OWI wegen zu schnellen fahren
    Genaue Fragestellung der FSSt (falls bekannt): ?

    Bundesland
    : Bayern


    Konsum

    Ich trinke noch Alkohol, wenn ja wie oft wieviel:
    Ich lebe abstinent seit: 23.10.2018

    Abstinenznachweis
    Haaranalyse ja/nein: nein
    Urinscreening ja/nein: nein
    Keinen Plan?: ja

    Leberwerte ja/nein seit wann, wieviele: nein

    Aufarbeitung
    Suchtberatungsstelle aufgesucht?: nein
    Selbsthilfegruppe (SHG): nein
    Psychologe/Verkehrspsychologe: nein
    Kurs für verkehrsauffällige Autofahrer: nein
    Ambulante/stationäre Therapie: nein
    Keine Ahnung: nein

    MPU
    Datum: ?
    Welche Stelle (MPI): ?
    Schon bezahlt?: nichts
    Schon eine MPU gehabt? nein
    Wer hat das Gutachten gesehen?: ?
    Was steht auf der letzten Seite (Beantwortung der Fragestellung)?:

    Altlasten
    Bereits durch Alkohol auffällig geworden Punkte oder sonstige Straftaten: 2014 zu schnell unterwegs und leider 2015 nochmal mit 4 Wochen Fahrverbot
     
  5. Nancy

    Nancy Super-Moderator und MPU Profi Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    5.626
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Hessen
    Hallo Harry90,

    ich würde sagen: dein zuständiger Polizeibeamter hat Recht.... [​IMG]

    Eine Alkohol-MPU wird bei einem Ersttäter erst ab 1,6‰ angeordnet...
     
  6. Harry90

    Harry90 Benutzer

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nancy;)

    Ich hoffe meine Führerscheinstelle sieht das auch so....





    Vollzitat des Vorpostings entfernt *Nancy*
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. November 2018
  7. Harry90

    Harry90 Benutzer

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Habe aber auch gelesen das die führerscheinstelle es in eine Alkohol gewöhnung auslegen können und somit die mpu Verlangen kann...
    Sehe ich das richtig??
     
  8. Nancy

    Nancy Super-Moderator und MPU Profi Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    5.626
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Hessen
    Dann müsste ja jeder, auch mit Werten unter 1,6‰, zur MPU....:smiley2204:

    Das es sich bei Werten jenseits der 1 Promille um Alk.gewöhnung handelt ist absolut klar.

    Ich denke du meinst den Alk.missbrauch. Solche Eignungszweifel können der Behörde kommen, wenn man z.B. vormittags mit 0,8‰ angehalten wird und dabei angibt am Vorabend den letzten Alk. getrunken zu haben. Da sich der Alk. pro Stunde abbaut, kann so davon ausgegangen werden, dass am Abend zuvor, Promillewerte von 2 oder mehr erreicht wurden, hier kann die FEB dann durchaus zu der Meinung gelangen das es sich um Missbrauch handelt. Dies führt dann auch schon mal zu einer MPU-Auflage...

    In diesem Fall ist es eingetreten:

    https://www.justiz.nrw.de/nrwe/ovgs/vg_gelsenkirchen/j2017/7_L_2908_16_Beschluss_20170104.html

    (Aber nicht irritieren lassen: Das Gericht ordnet keine MPU an)
     
  9. Harry90

    Harry90 Benutzer

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hi Nancy

    Wenn ich das so richtig sehe dürfte meine Führerscheinstelle keine also wirklich keine mpu Verlangen nach meiner sperrfrist, falls doch könnte ich mit meinen Anwalt dagegen klagen?
    Rechtschutzversicherung hätte ich ja.

    Viele Grüße aus Bayern
     
  10. Nancy

    Nancy Super-Moderator und MPU Profi Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    5.626
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Hessen
    Hallo Harry,

    gegen eine MPU-Anordnung kann man nicht klagen, da sie kein Verwaltungsakt, sondern eine "vorbereitende Maßnahme" ist, aber gegen den, daraus resultierenden, "weiteren Entzug deiner FE" könntest du gerichtlich vorgehen.

    Ich denke aber, das es so weit gar nicht kommen wird...
     
  11. Harry90

    Harry90 Benutzer

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    dann hoffen wir mal das meine Führerscheinstelle sich an das geltende Recht sich haltet das das Bundesverwaltungsgericht im April 2017 beschlossen hat;);)
    Damit ich meine FE ohne der Mpu wieder bekomme..
     
  12. Harry90

    Harry90 Benutzer

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit in meinen Fall das die Führerscheinstelle doch eine MPU vordert???
     
  13. Nancy

    Nancy Super-Moderator und MPU Profi Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    5.626
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Hessen
    Ich sehe die Wahrscheinlichkeit bei 0%

    Warum bist du so panisch? :smiley2204:
     
  14. Harry90

    Harry90 Benutzer

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen Nancy,

    Weil ich mit 1.44 Promille nah an die 1.6 Promille liege...

    Zur Zeit hab ich noch a bissl Stress mit meinen Arbeitgeber...

    Wenn die Wahrscheinlichkeit bei null liegt dann hoffe ich mal ich kann ihn besänftigen..

    Danke für deine info;)
     
  15. Harry90

    Harry90 Benutzer

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr lieben,

    gestern kam mein Strafbefehl:

    6 monatige Sperre und 2000€ Strafe

    Da steht noch was von Gerichtskosten wie hoch werden die ausfallen kennt sich da wer aus??
     
  16. Nancy

    Nancy Super-Moderator und MPU Profi Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    5.626
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Hessen
    Hallo Harry,

    ich kann dir nur sagen wie hoch meine Gerichtskosten damals waren, sie lagen bei ca. 450 Euro (ist aber schon 10 Jahre her...).

    Hast du eine Verkehrsrechtsschutzversicherung? Diese könnte die Kosten evtl. übernehmen...
     
  17. Harry90

    Harry90 Benutzer

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Guten morgen Nancy,

    Oh, die langen aber hin...

    Ja ne Kfz rechtschutz hab ich ist das das gleiche?
     
  18. Nancy

    Nancy Super-Moderator und MPU Profi Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    5.626
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Hessen
    Ja ist das Gleiche, dann könntest du mal mit denen reden...
    Bei dir werden die Kosten aber bestimmt um einiges niedriger sein, denn bei mir kam noch eine Gerichtsverhandlung dazu und bei dir wurde das Ganze sicher mit einem Strafbefehl abgeurteilt...
     
  19. Harry90

    Harry90 Benutzer

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Guten morgen

    Ja werde ich machen, ich muss jetzt noch 1,5 Wochen warten bis es rechtskräftig wird das ganze dann bekomme ich eine Zahlungsaufforderung...

    Viele Grüße
     
  20. Harry90

    Harry90 Benutzer

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hi hi

    Hätte ich fast vergessen...

    In meinen Strafbefehl steht noch drin das ich vorsätzlich gefahren bin...

    Hat das noch negative Auswirkungen auf die Führerscheinstelle???
     

Diese Seite empfehlen