Wann bekommt man nach pos. Ga-Abgabe seinen FS

Nancy

Super-Moderator und MPU Profi
Teammitglied
Administrator
Hallo liebe User,

da immer wieder mal die o.g. Titelfrage aufkommt, wie es in den verschiedenen Bundesländern gehandhabt wird, hier der Versuch einen Infothread darüber zu erstellen.

Natürlich kann es trotzdem zu unterschiedlichen Vorgehensweisen der FSSt. (auch innerhalb eines Bundeslandes) kommen. Evtl. kann aber -wenn einige Erfahrungswerte vorliegen- etwas besser eingeschätzt werden, womit zu rechnen ist.

Meine eigene Erfahrung:

In Hessen gab es sofort den "regulären" FS. (Mein SB hat sich mein Ga gar nicht angeschaut, sondern vertraute meiner Aussage das es positiv ist...:smiley894:)

Dazu schrieb floydburgermc:

Ich kann bestätigen, dass es in Lübeck, Schleswig-Holstein, bei mir auch so gemacht wurde. Die hatten großes Vertrauen in mich... ;)

Die Aussage von Max ist:

Gutachten abgegeben --> ca. 15 Minuten warten --> vorläufigen FS bekommen --> nach zwei Wochen den Originalen im Briefkasten gehabt ... so war das bei mir in Niedersachsen


Um weitere Erfahrungen wird gebeten.....:smiley138:
 

erfahrungfürsleben

Erfahrener Benutzer
Bei uns im Niederbayern läuft es bisschen alles anders ab.
Gutachten abgeholt an einem Montag, gleich nach Erhalt zur FS gefahren und abgegeben. Laut Aussage der SB wird es bisschen dauern, weil Sie sich es durchlesen muss, ob es ok ist. Nach 3 Tagen Anruf erhalten, das ich mein FS abholen kann. Bei der Abholung wurde mir dann mitgeteilt, warum es drei Tage dauert. Nach erhalt des Gutachtens bei positiv, wird ein Express FS bestellt, damit man sich das vorläufige FS spart. Ergibt alles kein Sinn, weil der Express kostet soviel wie der vorläufige FS. Muss man aber auch nicht verstehen. Ich denke eher es liegt im Ermessen des SB, wobei hier im Niederbayern eine Person es nur bearbeitet, sie ist auch gleich die Leiterin der FSST.
 

The Bowled

Benutzer
Laut Aussage der SB in unserer FSST ( Thüringen ) , das positive Gutachten hinbringen und es wird sofort ein vorläufiger FS erstellt.
Der "neue" wird dann umgehend beantragt und wird mit der Post zugeschickt.

Bisher nur laut Aussage. Wie es dann wirklich abläuft berichte ich gern wenn ich meine MPU auch positiv hinter mich gebracht habe. :hand0054:
 

goki87

Neuer Benutzer
Also ich war heute früh in der Führerscheinstelle in Fürth ( Bayern ). Habe das positives Gutachten abgegeben, die Chefin meint es dauert noch c.a. 10 Tagen bis ich eine Entscheidung treffen kann. OMG
 

IbkE

Neuer Benutzer
Also ich war heute früh in der Führerscheinstelle in Fürth ( Bayern ). Habe das positives Gutachten abgegeben, die Chefin meint es dauert noch c.a. 10 Tagen bis ich eine Entscheidung treffen kann. OMG
Herzlichen Glückwunsch !

Ich denke mal, 10 Tage braucht das ganze, weil viele Mitarbeiter im Urlaub sind.

Na dann, allzeit gute Fahrt
 

goki87

Neuer Benutzer
Herzlichen Glückwunsch !

Ich denke mal, 10 Tage braucht das ganze, weil viele Mitarbeiter im Urlaub sind.

Na dann, allzeit gute Fahrt

Aber was ich nicht verstehen kann, die chefin hat das positives gutachten von mir persönlich bekommen, sie konnte mir ja eine vorläufiger führerschein gleich geben wieso 10 Tage Entscheidung treffen das verstehe ich nicht
 

Falo

Stamm-User
Weil das Gutachten halt erst geprüft werden muß, deswegen gibt es meistens keinen vorläufigen.

Es paßt zwar in aller Regel aber es gibt durchaus fälle wo das Gutachten fehlerhaft ist.
Sei es das die Fragestellung nicht richtig beantwortet wurde weil z.B: ein Teil vergessen wurden.
Es kann sein das der Gutachter nicht alle Informationen hatte, so wirst du bei der MPU nach offenen aber noch nicht aktenkundigen verfahren befragt, verneinst du das aber die FSST weiß von einen Verfahren das du nciht angegeben hast , wird das Gutachten so nicht akzeptiert.
 

Schorsch

Neuer Benutzer
Vielleicht ist das in der aktuellen Situation für den ein oder anderen interessant.
Ich habe mein positives MPU Gutachten erhalten und bin sofort zum zuständigen Landratsamt um es persönlich abzugeben.
Nach zwei Wochen hatte ich, wegen der Corona Pandemie, noch keine Meldung dass ich meinen Führerschein abholen darf.
Auf Nachfrage wie das denn jetzt abläuft und das mein zukünftiger Arbeitgeber mich nur mit Führerschein anstellt bekam ich sehr schnell eine Antwort in der ich ebenfalls darauf hinweisen wurde das Führerscheine aktuell nur an Personen ausgehändigt werden welche die Versorgungssicherheit sicherstellen. Ich habe dann um ein Schreiben gebeten welches mir die Neuerteilung nach Beendigung der aktuellen Maßnahmen bestätigt, welches auch 2 Tage später bei mir im Briefkasten lag.

Ich darf zwar noch nicht fahren aber der Führerschein ist quasi schon wieder in meinem Besitz.

Vielleicht kann ich damit ja jemanden beruhigen oder konnte jemandem helfen der ebenfalls beruflich an dem Führerschein hängt und sich somit die Sicherheit geben lassen kann.
 
A

arcr11

Gast
Normal ist dafur die fsst zuständig, oder ist das bei euch dasselbe?
Würde dir explizit mit geteilt in dem schreiben, das es bei dir so ist und nicht allgemein gehalten? Darin sind Ämter nämlich gut, leider.

Ich verstehe den Vorgang dennoch nicht.
Als ich mein Gutachten hatte, bin ich nachmittags direkt zur fsst, GA abgegeben und habe sofort den vorläufigen Fs erhalten.
Drei Wochen später kam der endgültige.

Also eigentlich sollte nichts dagegen sprechen, einen vorläufigen auszustellen.

Aber da sieht man mal wieder, wie unterschiedlich die Behörden arbeiten
 

Schorsch

Neuer Benutzer
Die sitzen bei uns alle am gleichen Fleck deswegen hab ich Landratsamt geschrieben aber speziell hatte ich mich natürlich an die fsst gewendet.

In dem Schreiben ging es speziell um mich von meinem Sachbearbeiter unterschrieben.

Das ist etwas was ich auch nicht ganz verstanden habe, auf Nachfrage bezüglich eines vorläufigen Führerscheins bekam ich die Antwort das dies nicht möglich sei da

Das Gutachten von mehreren geprüft werden muss
Nach der Auswertung werde ich benachrichtigt denn auf dem neuen Fs muss das Datum der Aushändigung stehen. Fand ich schade aber ich wollte mich nicht mit den Behörden anlegen.
 
A

arcr11

Gast
Klingt sehr merkwürdig irgendwie.

Der beamte hat kurz ins Gutachten gesehen, hatte keine Zweifel, vorläufigen ausgestellt, Ende.
Der einzige Knackpunkt in meinen Augen könnte das unterschreiben sein. Aber sonst..

Auch das es angeblich von mehreren geprüft werden müsse - das guckt sich der Sachbearbeiter An und wenn alles passt, erledigt.

Das liegt sicher nicht an Der aktuellen Situation. Glaube einfach, das Amt bei dir bzw die Sachbearbeiter haben von nichts ne Ahnung oder keinen Bock.
 

Schorsch

Neuer Benutzer
Kleines Update die fsst hat mich angerufen das sie den fs jetzt doch per Post schic dürfen ich muss den Erhalt nur unterschreiben :smiley711:
 
Oben