1. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zu erwartender Abstinenznachweiszeitraum nach Kontrolle 6,2 THC

Dieses Thema im Forum "MPU wegen Drogen" wurde erstellt von Goa-Chi, 7. März 2019.

  1. Goa-Chi

    Goa-Chi Neuer Benutzer

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle miteinander,

    Zu erst einmal zu mir:

    Zur Person
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 22

    Was ist passiert?
    Drogensorte: Cannabis
    Konsumform (Dauer und Häufigkeit je Substanz): gelegentlicher Konsum seit dem 17. Lebensjahr
    Datum der Auffälligkeit: 04.05.2018

    Drogenbefund:
    Blutwerte: 6,2 ng/ml THC | 50 ng/ml THC-COOH | 2,1 ng/ml 11-Hydroxy-THC
    Schnelltest: positiv auf THC
    Beim Kauf erwischt: nein
    Nur daneben gestanden: nein

    Stand des Ermittlungsverfahrens
    Gerade erst passiert: nein
    Polizei hat sich mit den Blutwerten gemeldet: Blutwerte kamen mit Schreiben der Fahrerlaubnisbehörde
    Verfahren gegen Bußgeld eingestellt:nein, Einspruchh wurde durch RA eingelegtet mit bitte um Minderung des Bußgeldes
    Verurteilt: nein
    Strafe abgebüßt: -

    Führerschein
    Hab ich noch: nein
    Hab ich abgegeben: am 15.11.2018
    Hab ich neu beantragt: Termin am 12.3.2019
    Habe noch keinen gemacht:-

    Führerscheinstelle
    Hab schon in meine Akte geschaut Ja/Nein: nein, RA hatte aber Ankteneinsicht gefordert
    Sonstige Verstöße oder Straftaten?: keine, auch kein BTM Eintrag oder dergleichen
    Genaue Fragestellung der FSSt (falls bekannt):

    Bundesland
    : Berlin

    Konsum
    Ich konsumiere noch: nein
    letzter Konsum:04.05.2018

    Abstinenznachweis
    Haaranalyse:-
    Urinscreening: seit 30.10.2018
    Keinen Plan:

    Aufarbeitung
    Drogenberatung:-
    Selbsthilfegruppe (SHG):-
    Psychologe:-
    Ambulante/stationäre Therapie:-
    Keine Ahnung: kein Held für Vorbereitungskurse etc. Lediglich Lektüre, Erfahrungsberichte und Internetforen

    MPU
    Datum:-
    Welche Stelle (MPI):wahrscheinlich AVUS in Berlin ( Mache Abstinenznachweis da)
    Schon bezahlt?:-
    Schon gehabt?:-
    Wer hat das Gutachten gesehen?:-
    Was steht auf der letzten Seite (Beantwortung der Fragestellung)?:-

    Altlasten
    Bist du Rückfalltäter: nein, erste Auffälligkeit

    So, nach ausfüllen des Profilfragebogens zu meiner Person nun zu meinem Problem:
    Wie oben schon erwähnt wurde ich beim Fahren unter Drogeneinfluss (THC) erwischt. Leider habe ich auch auch nur sehr langsam darauf reagiert. Ich habe zwar unmittelbar nach dem Vergehen meinen Konsum komplett eingestellt, allerdings bis zum Eintreffen des Bußgeldbescheides gewartet (15.08.2018) irgendwelche Maßnahmen zu ergreifen. Auch erst durch einen Anwalt habe ich dann erfahren, dass ich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit meinen Führerschein verlieren werde und so war dem dann auch. Am 06.11. erhielt ich dann das Schreiben der Führscheinstlle, in welchem mir nahe gelegt wurde meinen Fürerschein freiwillig abzugeben um einer Entziehung zu entgehen. Meinen Führerschein habe ich dann am 15.11. an die Behörde übergeben.
    Auf dringendem Rat meins RA habe ich am 30.10.2018 mit dem Drogenscreening begonnen und war bis heute der Überzeugung, dass ein 6 Monatiges screening wohl ausreichen würde.
    Heute sollte ich auch endlich meinen Termin zur Neuerteilung der Fahrerlaubnis haben, auf welchen ich hier in Berlin seit Januar warten durfte haben, jedoch hatt das Amt Schwierigkeiten mit dem Internet und musste meinen Termin erneut verschieben. Habe nun glücklicherweise einen neuen Termin am Dienstag. Die Bearbeitung des Antrags soll wohl aber bis zu 3 Monate dauern können. Und so machte ich mir nun sorgen ob ich meinen Abstinenznachweis eventuell verlängern müsste um zwischen MPU und Ende des AN keinen zu großen Zeitraum zu haben.
    Weiß jemand hier wie lange dieser Zeitraum sein darf?
    Bei meiner Recherche auf eine Antwort auf genau diese Frage bin ich auf einen anderen, wohl viel schlimmeren Fakt gestoßen, nämlich dass ich ab einem aktiven THC wert von 2ng/ml einen AN von 12Monaten erbringen muss. Auch bei einem THC-COOH wert von unter 100ng/ml in gelegentlichem Konsum. Kann mir da jemand aus Erfahrung sagen wie das so ist?
    Ich war der Hoffnung, dass ich diesen Sommer schon wieder fahren kann. Gerade weil ich es auch muss um meinen Job nicht zu verlieren. Sollte sich das ganze nun wirklich noch bis Ende dieses Jahres ziehen, bin ich wohl bald arbeitslos.

    Das war ja nun doch ein ziemlich langer Text für eine doch recht simple Frage, jedoch wisst ihr nun hoffentlich bestens über meine Lage Bescheid.

    Noch mal in kurz: Kann ich mit einem aktiven THC wert von 6,2 ng/ml und einem THC-COOH wert von 50ng/ml noch mit einem geforderten AN Zeitraum von 6 Monaten rechnen oder werden es wohl 12 Monate?

    Vielen Dank schonmal im Voraus

    GoaChi
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2019
  2. Max

    Max Super-Moderator und MPU Profi Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    5.588
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    NDS
    Die Bewertung erfolgt in der Regel über den Langzeitwert von THC-COOH, daher sind in deinem Fall 6 Monate Abstinenz vollkommen ausreichend.

    Die Zeiträume sind je nach MPI unterschiedlich, 4-6 Wochen werden in der Regel akzeptiert ... aber unbedingt vorher nachfragen.
    Falls die Lücke zu groß sein sollte, kannst du bei der MPU die Lücke immerhin für rückwirkend bis zu 6 Monate noch schließen (aber vorher bei dem MPI anmelden).
     
  3. Goa-Chi

    Goa-Chi Neuer Benutzer

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für deine Antwort. Laut meine MPI sind 6 Wochen Zeitraum zwischen AN und MPU erlaubt. Ich werde ggf. mein AN um einen Monat verlängern, sollte das Schreiben von der Fahrerlaubnisbehörde zu viel Zeit in Anspruch nehmen. Eine Rückwirkende Untersuchung des Zweitraums zwischen AN und MPU zur MPU durch eine Haaranalyse wäre bei mir leider nicht möglich, da meine Haar nicht untersucht werden können.
     

Diese Seite empfehlen