Coronavirus und §70 Kurs

flo-motion

Neuer Benutzer
Hallo,

erstmal möchte ich mich bei allen bedanken die hier im Forum ihre Hilfe anbieten und das Wissen mit der Gemeinschaft teilen. Ich habe eine MPU wegen Alkohol am Fahrrad hinter mir und konnte mir viele hilfreiche Tipps aus diesem Forum holen. Vielen Dank!

Nun zu meiner Frage:
Anfang Februar habe ich eine MPU absolviert und mit der Auflage bestanden, einen §70 Kurs zu absolviere. Das Landratsamt hat alle Unterlagen für den Führerschein und dem Kurs am 25. März bei TÜV Süd steht nichts mehr im Weg. Wäre da nicht dieser Coronavirus!
Alle Schulen sind geschlossen und auch bei TÜV finden keine Schulungen mehr statt. Meine Frist zur Absolvierung des Kurses endet am 28.Mai.

Hat einer von euch schon nähere Informationen und/ oder vielleicht schon Erfahrung, was betroffene in diesem Fall tun können?
Beim Landratsamt bin ich diese Woche leider nicht durchgekommen, ich vermute mal die sind gerade etwas überfordert.


Ich weiß, diese Situation ist für jeden von uns absolutes Neuland aber würde mich trotzdem freuen eure Meinung/ Ideen zu dem Thema zu hören.

Mit freundlichen Grüßen

Flo
 

Nancy

Super-Moderator und MPU Profi
Teammitglied
Administrator
Hallo flo-motion,

momentan kann da wohl keiner eine verbindliche Aussage treffen. An anderer Stelle hatte ein User in ähnlicher Situation die Auskunft der Behörde erhalten, dass es dazu derzeit noch keine "Sonderregelungen" gibt.


Möglich wäre das ein SB in diesem Fall einen gewissen "Ermessensspielraum" hat (wie der genau aussehen könnte entzieht sich derzeit leider meiner Kenntnis). Da die Lage sich täglich ändert, solltest du weiterhin versuchen das, in deinem Fall zuständige, Landratsamt tel. zu erreichen.

Meine persönliche Vermutung: die Abgabefrist wird einfach nach hinten verschoben...
 

arcr11

Erfahrener Benutzer
Ich sehe es wie Nancy.
Da sogar evtl anstehende Strom Sperrungen ausgesetzt werden, kannst du wohl von einer Frist Verschiebung ausgehen.
Wird kein Kurs abgehalten, kann er nicht in der Frist erledigt werden.
Das ist in dem Fall wohl höhere Gewalt und da hat niemand Einfluss drauf.

Hierzu am besten weiterhin versuchen, die fsst anzurufen. Sollte das nicht klappen, alternativ Email oder Brief Anfrage stellen.
 

Kramer

Neuer Benutzer
Labor geschlossen brauche noch eine haaranalyse.führerscheinstelle meint nur dann fangen sie eben wieder bei Null an .finanziell nicht möglich .mein problem.corona Regeln stehen nur wie es weiter geht mit der haarprobe weiss keiner .
 

Timbo Slice

Benutzer
Unglaublich.. ich habe mich heute auch gefragt wie es bei euch aussieht, was die Leute machen die Analysen brauchen. Vorallem frage ich mich, dürft ihr euch jetzt die Hände desinfizieren?!
Aber warscheinlich will oder kann euch niemand richtige Infos geben. Ich hoffe nur echt das die Lage sich in 2 Monaten etwas beruhigt hat. Denn dann werde ich nach 6Monaten Therapie endlich meine Abstinenz anfangen... jedenfalls hoffe ich das!
Bleibt alle Gesund!
 

arcr11

Erfahrener Benutzer
Labor geschlossen brauche noch eine haaranalyse.führerscheinstelle meint nur dann fangen sie eben wieder bei Null an .finanziell nicht möglich .mein problem.corona Regeln stehen nur wie es weiter geht mit der haarprobe weiss keiner .
Kann ich mir so nicht vorstellen. Darauf hat niemand Einfluss, ergo wird es glaube ich kaum so laufen.
Weiterhin sauber bleiben und sobald es geht weiter machen. Anders geht's nicht und ich glaube auch kaum, daß die Behörden das anders sehen bzw anders reagieren werden.
 
Oben