Positive MPU!

flo123

Neuer Benutzer
Hallo liebe Community,

ich wollte mich hier bei euch im Forum bedanken, dass ihr die Menschen bei dieser Aufgabe unterstützt.
Als stiller Mitleser, der selbst noch nie etwas geschrieben hat, wollte ich meine Erfahrungen bezüglich der MPU mit euch teilen!

Ich bin aktuell 23 Jahre & wurde im September 2015 bei einer Verkehrskontrolle positiv auf THC getestet. (4,1ng/ml THC; 53ng/ml THC-Carbonsäure)
Danach war es ein langer Weg, aber heute habe ich endlich mein positives Gutachten erhalten.

Ich hatte am Anfang Juli meine MPU bei der AVUS in Nürnberg & kann nur positives berichten.
Am Begutachtungstag erschien ich 10 Minuten vor Terminbeginn bei der Begutachtungsstelle, ich wurde von der Empfangsdame sehr freundlich empfangen, gab meine Unterlagen (Abstinenzbelege, Bestätigung Vorbereitungskurs) ab und setzte mich ins Wartezimmer.
Nach 30 minütiger Wartezeit wurde ich vom Arzt abgeholt und die Untersuchung begann.
Ich wurde über mein Konsummuster befragt (Beginn, Konsumerhöhungen, Ende), es wurde Herzfrequenz, Puls etc gemessen & ich musste eine Urinprobe abgeben.
Das war alles kein Problem & hatte ich schnell hinter mir.
Danach ging es wieder ins Wartezimmer, bis ich nach weiteren 30 Minuten Wartezeit vom Psychologen abgeholt wurde.
Es wurde so ziemlich alles abgefragt, was mit meinem Konsum zu tun hatte.

- Schildern der Verkehrsteilnahme am Delikttag
- Konflikt zwischen Verkehrsteilnahme & Konsum
- früheren Cannabiskonsum + Gründe
- Besitzzeit des Führerscheins
- Höchstmengen am Tag
- Negative Konsequenzen aus heutiger Sicht
- Alleine oder in Gesellschaft
- Andere Drogen
- Mischkonsum (Alkohol & Drogen)
- Rückfallrisiko

Das Gespräch dauerte 45 Minuten und war auch nicht gerade angenehm. Aber wenn man sich dafür vorbereitet, sich nicht widerspricht, ist es auch kein Problem.
Ich bekam das Feedback "Es kann schon was werden", wir führten noch ein kurzes Gespräch & dann sagte der Psychologe "Es sieht gut aus".
Anschließend ging es zurück ins Wartezimmer. Nach 10 Minuten wurde ich zu den Reaktionstests abgeholt.
Diese waren überhaupt kein Problem & sollten eigentlich für jeden Menschen machbar sein, da ein relativ geringer Anteil richtiger "Antworten" ausreicht.
Dann war ich fertig.

Ich musste dann 12 Tage auf mein Gutachten warten. Es war ein ständiger Gedanke ob es positiv oder negativ sein wird. Aber man darf sich nicht verrückt machen, denn nach der Begutachtung kann man nichts mehr ändern. Einfach abwarten & Tee trinken.
Nun habe ich endlich (die 12 Tage kamen mir vor wie 2 Monate) mein positives Gutachten!

Ich möchte allen hier in diesem Forum danken, die in ihrer Freizeit die Fragebögen begutachten & Feedback geben, auf Fragen Antworten & den Leuten helfen.
Die Fragebögen helfen unglaublich viel & ich würde jedem empfehlen, der das hier liest, einen auszufüllen & sich damit auseinanderzusetzen!
Denn eine gute Vorbereitung ist das A&O für eine positive MPU!

Liebe Grüße & Viel Erfolg!
 

Tsubasa

Benutzer
Herzlichen Glückwunsch, freue mich für dich! Wie geht es jetzt weiter ? Also warst du schon bei der Führerscheinstelle? Wie lange dauert es bis du dein Führerschein wieder in der Hand hast?
 

flo123

Neuer Benutzer
Dankeschön! Gehe morgen zur FsSt, dann sichten die das Gutachten & dann dürfte es nicht mehr allzu lange dauern.
Kommt halt auch darauf an wie schnell die FsSt arbeitet!
 
Oben