Trunkenheitsfahrt und Unfall mit Fahrrad - 1,67 Promille

Flowi

Benutzer
Dann habe ich da mal noch etwas für dich ... Prüfungsangst


Eigentlich hau ich hier gern mal eine Widmarkberechnung raus ... da ich dir aber keine unruhigen Nächte bescheren möchte, mach ich das mal auf die einfache Tour. :D

2 Gin Tonic (52 Gramm) = 6,5 TE
7,5 Bier a 0,33l = 12,3 TE
4 Korn-Cola (41 Gramm) = 8 TE

Das macht dann mal zusammen rund 27 TE. Diese entsprechen dann 2,7‰
Du gehst zur AVUS, hier wird der Abbauwert mit 0,15‰ pro Stunde gerechnet. Für den Alkoholabbau nehme ich 6 Stunden Abbauzeit, diese ergeben dann 0,9‰.

2,7‰ - 0,9‰ = 1,8‰ was dann auch deiner erreichten BAK von 1,67‰ entspricht.

Eigentlich hättest du das letzte Bier auch (schriftlich)-austrinken können, dass wäre auch kein Problem gewesen. ;)
@Max
...sorry für die verspätete Antwort Max, ich habe es gerade erst gelesen. Vielen Dank für den Link und deine Kontroll-Rechnung! Meine Güte 27TE wahnsinn ... ich schäme mich!
Eigentlich hättest du das letzte Bier auch (schriftlich)-austrinken können, dass wäre auch kein Problem gewesen.
...vermutlich war dann wohl doch nicht mehr soviel drin! :smiley1659:

Liebe Grüße Florian:smiley138:
 

Flowi

Benutzer
Dann habe ich da mal noch etwas für dich ... Prüfungsangst


Eigentlich hau ich hier gern mal eine Widmarkberechnung raus ... da ich dir aber keine unruhigen Nächte bescheren möchte, mach ich das mal auf die einfache Tour. :D

2 Gin Tonic (52 Gramm) = 6,5 TE
7,5 Bier a 0,33l = 12,3 TE
4 Korn-Cola (41 Gramm) = 8 TE

Das macht dann mal zusammen rund 27 TE. Diese entsprechen dann 2,7‰
Du gehst zur AVUS, hier wird der Abbauwert mit 0,15‰ pro Stunde gerechnet. Für den Alkoholabbau nehme ich 6 Stunden Abbauzeit, diese ergeben dann 0,9‰.

2,7‰ - 0,9‰ = 1,8‰ was dann auch deiner erreichten BAK von 1,67‰ entspricht.

Eigentlich hättest du das letzte Bier auch (schriftlich)-austrinken können, dass wäre auch kein Problem gewesen. ;)
@Max
Guten Morgen Max, ich muss dich jetzt doch noch kurz belästigen (wg. der Diskrepanz zwischen meinen berechneten 24 TE und deinen 27 TE).
Ich möchte einfach gerne verstehen wo mein Rechenfehler herkommt?

Wenn ich meine BAK in Höhe von 1,67‰ nehme und die 6h Abbau, beides einfach in TE umlege, dann komme ich auf:
16,7 TE + 9 TE = 25,7 TE (wenn ich da jetzt noch 25% Resorptionsdefizit draufhaue, dann lande ich ja bei 30,8TE ??)
Wo hab ich denn hier den Denkfehler?

Deine Rechnung lautete:
2 Gin Tonic (52 Gramm) = 6,5 TE
7,5 Bier a 0,33l = 12,3 TE ? ...Ich komme da entweder auf 12 TE oder bei 8Bier auf 12,6 TE (wobei der Unterschied kaum etwas ausmacht!)
4 Korn-Cola (41 Gramm) = 8 TE ?? ... und hier komme ich (geteilt durch 8gr.) auf 5TE und nicht auf 8 TE wie du??

Also mit meiner Rechnung lande ich immer wieder nur bei 24 TE??
Bei den (aus dem Alkoholmengen in Gramm berechneten) TE muss ich doch kein Resorptionsdefizit draufrechnen, oder?


Liebe Grüße
Florian
 
Zuletzt bearbeitet:

Flowi

Benutzer
@Max
... hier hatte ich meine Werte auch nochmals eingegeben (unsicher war ich mir nur bei dem Resorptionsdefizit von Gin, ich hatte es mal mit 20% angenommen). Ich komme hier mit den 2 Dosen Gin-Tonic, den 7,5 Bier und den 4 Korn-Cola ziemlich nah an meine Werte:
nach 6,5h = 1,71‰

LG Florian
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto_24-2-2024_102853_mpu-alarm.de.jpeg
    Bildschirmfoto_24-2-2024_102853_mpu-alarm.de.jpeg
    174,3 KB · Aufrufe: 20

Max

Super-Moderator und MPU Profi
Teammitglied
Administrator
7,5 Bier a 0,33l = 12,3 TE ? ...Ich komme da entweder auf 12 TE oder bei 8Bier auf 12,6 TE
7,5 x 0,33 = 2475 ... 2475/0,2 = 12,375 ... also eigentlich 12,4
4 Korn-Cola (41 Gramm) = 8 TE ?? ... und hier komme ich (geteilt durch 8gr.) auf 5TE
Das ist richtig, hier hatte ich wohl eher die 8 Gramm im Kopf. ;)

Demnach reduzieren sich jetzt auch deine Gesamt TE, was in dieser Pauschalrechnungzu einer leichten Untertreibung führt.
In dieser Pauschalberechnung spielt das Resorptionsdefizit keine Rolle.
Nimm alles was hinter dem Komma steht nicht so genau, runde lieber auf anstatt ab.

Für deine MPU solltest du wissen ...

- Was ist eine TE ? (Bier, Schnaps, Wein/Sekt)
- Wieviel Alkohol ist in einer TE enthalten ?
- Alkoholaufbau pro TE
- Alkoholabbau pro Stunde

Spezielle Berechnungen werden hier überhaupt nicht verlangt, lediglich oben genanntes Grundwissen.
Bei meiner MPU war das Thema übrigens völlig uninteressant. ;)
 

Flowi

Benutzer
7,5 x 0,33 = 2475 ... 2475/0,2 = 12,375 ... also eigentlich 12,4

Das ist richtig, hier hatte ich wohl eher die 8 Gramm im Kopf. ;)

Demnach reduzieren sich jetzt auch deine Gesamt TE, was in dieser Pauschalrechnungzu einer leichten Untertreibung führt.
In dieser Pauschalberechnung spielt das Resorptionsdefizit keine Rolle.
Nimm alles was hinter dem Komma steht nicht so genau, runde lieber auf anstatt ab.

Für deine MPU solltest du wissen ...

- Was ist eine TE ? (Bier, Schnaps, Wein/Sekt)
- Wieviel Alkohol ist in einer TE enthalten ?
- Alkoholaufbau pro TE
- Alkoholabbau pro Stunde

Spezielle Berechnungen werden hier überhaupt nicht verlangt, lediglich oben genanntes Grundwissen.
Bei meiner MPU war das Thema übrigens völlig uninteressant. ;)
@Max
Vielen Dank nochmal Max, ich hatte nur etwas an meinem Verständnis gezweifelt.
Das ist richtig, hier hatte ich wohl eher die 8 Gramm im Kopf. ;)
:smiley624:

In der angehängte Online-Berechnung wurde ja das Resorptionsdefizit berücksichtigt und die Rechnung sollte damit ja recht genau sein. Aber ich verstehe schon das Grundkonzept ... besser zu viel angeben, als zu wenig! Ich werde sagen, dass ich 8 Bier getrunken habe und nicht mehr weiß, wie viel da bei unserem plötzlichen Aufbruch noch drin war. (Auch mit den Korn-Cola habe ich ja einen gewissen Spielraum (da frei Hand befüllt von den Leuten an der Getränkebude) und ich weiß noch das die geschmacklich nicht besser wurden).

Danke Max! :)
Liebe Grüße und bis nächste Woche,
Florian
 

Max

Super-Moderator und MPU Profi
Teammitglied
Administrator
Aber ich verstehe schon das Grundkonzept ... besser zu viel angeben, als zu wenig!
Genau ... und das ist auch überhaupt kein Problem bei deiner MPU.

Der Gutachter wird schon in den ersten Minuten genau erkennen, ob sich jemand mit der Materie beschäftigt hat ... und damit wird der Spaß auch schon viel entspannter. Am Ende wirst du sagen ... "ich hätte mir das schlimmer vorgestellt". ;)

Und jetzt abschalten und schönes Wochenende. :smiley711:
 

Flowi

Benutzer
Genau ... und das ist auch überhaupt kein Problem bei deiner MPU.

Der Gutachter wird schon in den ersten Minuten genau erkennen, ob sich jemand mit der Materie beschäftigt hat ... und damit wird der Spaß auch schon viel entspannter. Am Ende wirst du sagen ... "ich hätte mir das schlimmer vorgestellt". ;)

Und jetzt abschalten und schönes Wochenende. :smiley711:
@Max
Danke dir Max ... wird gemacht ... "ich schaff das" :smiley22:
Dir ebenfalls ein schönes Wochenende!

LG Florian:smiley138:
 

dummgelaufen

Benutzer
Danke dir Max ... wird gemacht ... "ich schaff das"
Die von Max im Link aufgeführte "Pauschalberechnung" reicht völlig aus, lass Dir das gesagt sein.
Der Gutachter wird schon in den ersten Minuten genau erkennen, ob sich jemand mit der Materie beschäftigt hat
Genau, und dann interessiert auch kein Widmark mehr

Natürlich schaffst Du das! Selten so eine gute Vorbereitung gesehen...
 

Flowi

Benutzer
Die von Max im Link aufgeführte "Pauschalberechnung" reicht völlig aus, lass Dir das gesagt sein.

Genau, und dann interessiert auch kein Widmark mehr

Natürlich schaffst Du das! Selten so eine gute Vorbereitung gesehen...
@dummgelaufen
Vielen lieben Dank für deine Motivation und dein Lob. Ich melde mich Mitte / Ende nächster Woche wieder zurück.
Liebe Grüße und vielen Dank für die Unterstützung!
Florian :smiley138:
 

Flowi

Benutzer
Wie ist es denn gelaufen?
@dummgelaufen
...mir fehlen etwas die Worte. Es war für mich ein sehr, sehr unangenehmer Termin und ich konnte nicht einmal 10 % von meinen Punkten ansprechen. Keine einzige Frage zu den Inneren oder äußeren Motiven und den meisten anderen Punkten im FB. Trotzdem wurde am Ende vom GA gesagt, dass es (unter Vorbehalt) in Richtung positiv gehen könnte. Nach dem GA Termin folgten, dann noch der Reaktionstest und die ärztliche Untersuchung (welche beide deutlich angenehmer waren). Ich bin nach über 6h komplett aufgelöst da herausgegangen und glaube auch erst wirklich daran, wenn ich das positive Gutachten erhalten habe. Muss jetzt also erstmal etwa 3 Wochen abwarten.
LG Florian
 

Flowi

Benutzer
sondern? Was waren die Schwerpunkte, wo hat er nachgebuddelt?
@joost
es wurde ein bisschen was zum Konsum in der Vergangenheit gefragt (...da hätten aber wirklich die letzten 2-4 Jahre ausgereicht) und zu meinem Umgang mit Alkohol (ob ich Probleme hatte, rechtzeitig aufzuhören bzw. die Trinkmenge zu kontrollieren usw.) . Ansonsten ging es hauptsächlich um meine Depressionen und die aktuellen Behandlungen. Das ist dann irgendwie doch zur Haupt-Fragestellung geworden. LG Florian
 

Karl-Heinz

Erfahrener Benutzer
Meiner Erfahrung nach haben wiederum Gutachter genug Erfahrung, Know-how und Bauchgefühl, um in relativ kurzer Zeit eine Tendenz zu finden.
Sicherlich checken sie noch kognitiv relevante Fakten ab.
Aber je sicherer sie in ihrer positiven Tendenz sind, umso weniger gehen sie in die Tiefe.
Ich will es mal so ausdrücken:
Sie sehen den Probanden an, was in ihnen steckt, an Wahrheiten und Unwahrheiten.

Und bevor ich jetzt noch anfange, Vorträge über analoge und digitale Kommunikation zu halten :smiley624:….

Sei stolz auf dich, du bekommst ein positives Gutachten :smiley138:
 

Flowi

Benutzer
Meiner Erfahrung nach haben wiederum Gutachter genug Erfahrung, Know-how und Bauchgefühl, um in relativ kurzer Zeit eine Tendenz zu finden.
Sicherlich checken sie noch kognitiv relevante Fakten ab.
Aber je sicherer sie in ihrer positiven Tendenz sind, umso weniger gehen sie in die Tiefe.
Ich will es mal so ausdrücken:
Sie sehen den Probanden an, was in ihnen steckt, an Wahrheiten und Unwahrheiten.

Und bevor ich jetzt noch anfange, Vorträge über analoge und digitale Kommunikation zu halten :smiley624:….

Sei stolz auf dich, du bekommst ein positives Gutachten :smiley138:
@Karl-Heinz

Hallo Karl-Heinz,
danke für deine Nachricht. Ich hoffe, dass dem so ist. Vermutlich liegt es auch an meinem fehlenden Urvertrauen, dass ich es erst glauben kann, wenn ich das positive Gutachten wirklich in meinen Händen halte. Momentan überwiegt leider noch die Skepsis.

Liebe Grüße
Florian
 

Max

Super-Moderator und MPU Profi
Teammitglied
Administrator
Ansonsten ging es hauptsächlich um meine Depressionen und die aktuellen Behandlungen.
Das machen die Gutachter gerne. Daher empfehle ich immer, Depressionen niemals im Gespräch erwähnen ... sofern sie nicht schon aktenkundig sind.
Aus meiner Sicht hat der Gutachter wohl schon im Vorfeld erkannt, dass du dich intensiv mit der Thematik beschäftigt hast. Depression war dann ein Thema um das Potenzial einer Rückfallgefährdung auszuloten.
Die Tendenz geht in Richtung positiv ... Kopf hoch und immer optimistisch sein. ;)
 
Oben