Wiederholungstäter mit 2,2 Promille

Sanne2005

Erfahrener Benutzer
Mein Arbeitgeber weiss es aber Sonne. In gewissen Bereichen braucht man es das stimmt. Sicherheitsdienst,ÖFD,und so weiter. Ein Bekannter zum Beispiel ist Handwerker und muss manchmal in Banken arbeiten. Er brauchte auch eins. Weil Er in den Banken arbeitet ab und zu.
 

Sonne

Stamm-User
Mein Arbeitgeber weiss es aber Sonne. In gewissen Bereichen braucht man es das stimmt. Sicherheitsdienst,ÖFD,und so weiter. Ein Bekannter zum Beispiel ist Handwerker und muss manchmal in Banken arbeiten. Er brauchte auch eins. Weil Er in den Banken arbeitet ab und zu.
Hat sich ja eh erledigt, weil du ja den Job nicht wechseln willst. Wenn du es mal tun MUSST, ist das dann halt schlecht...
 

Sanne2005

Erfahrener Benutzer
Ich bin auch oft traurig das es alles so passiert ist. Aber Ich habe beschlossen das Ich mich da durchkämpfe. Es nützt ja auch nichts wütend zu sein oder aufzugeben. Es ist passiert und wird auch wieder in Ordnung kommen. Hier im Forum sind so viele die es auch geschafft haben!!Das macht Mut!!
 

Sanne2005

Erfahrener Benutzer
Brauchst Du ja auch nicht Rübezahl. Es Ist eben das was Ich denke. Das Ich eben manchmal wütend bin wie man so blöd sein konnte. Aber egal. Ist Vergangenheit.
 

Sanne2005

Erfahrener Benutzer
Ja Ich ärgere mich eben wirklich manchmal das Ich so blöd war wieder rückfällig zu werden. Aber egal jetzt nur noch nach vorn und nicht zurück. Gibt ja auch genug anderes zu tun.
 

Rübezahl

Erfahrener Benutzer
auch wenn du irgendwas denkst, musst du das nicht bei jeder Gelegenheit hier irgendwo verpacken. Damit kann man sich auch unbeliebt machen , zumal es auch nicht hilfreich ist
 

Sanne2005

Erfahrener Benutzer
Da hast Du im Prinzip Recht .Das gehört in meine Beratungsstelle. Und da wird es ja auch alles besprochen zum Glück. Das Forum ist eben nur für MPU Vorbereitung sonst nichts. Das verwechsele Ich manchmal..
 

Sonne

Stamm-User
Zur MPU vorbereitung gehört auch eine Art der Aufarbeitung, die du auch unter den Fragen im FB erwähnen kannst/sollst.... aber immer nur zu jammern, dass die Aktion blöd war, hilft halt nicht. Da bist du offensichtlich auf dem gleichen Stand wie kurz nach der TF... daher sind solche Kommentare echt sinnlos... und für keinen hilfreich. Noch kann dir jemand etwas sinnvolles dazu sagen...
 

Sanne2005

Erfahrener Benutzer
Also für mich hat sich viel geändert seit der TF. 9 Stunden Beratung bis jetzt. AB Programm läuft. Das Ich mich immer noch ärgere ist auch weil jetzt natürlich die ganzen Rechnungen für den ganzen Mist kommen.Aber egal das ärgert wohl jeden. Aber das gehört hier alles nicht hin. Mir selber geht es auf jeden Fall viel viel besser als kurz nach der TF.
 

Andi18

Erfahrener Benutzer
Sind das 9hr bei einem VP und wieviele Stunden sind angesetzt?
überträgst denn Deine Erkenntnisse bereits in den FB? Würde das empfehlen.
Sorry dass ich deinen Thread nicht ganz gelesen habe..
 

Sanne2005

Erfahrener Benutzer
Hi Andi.Phychologin ja aber keine Verkehrsphychologin. Aber für mich die richtige. Was die Stunden betrifft haben wir noch nicht festgelegt aber das werden noch einige Stunden. Wann ist denn eigentlich Deine MPU?L.g
 

Andi18

Erfahrener Benutzer
jeder VP ist ja auch Psychologe mit Weiterbildung. Würde Dir dennoch das Vorgehen mit Befüllung FB parallel empfehlen.
Du mußt ja dann darlegen können, warum es jetzt besser funktioniert bzw. was Du jetzt anders machst als vorher, daß dann meinetwegen AB6 nicht gefestigt genug war und dann KT eingeschlichen ist etc. Du sprichst ja mit der Psych. i.-was, warum nicht das?
Hattest die Frage doch schon mal gestellt und Formulierungsansätze hier bekommen. Der Inhalt fehlt.
Diese könntest hier veröffentlichen und Kommentare/Hinweise abholen. Dabei ersehe sich ehr viel Unterstützungs-Potential hier.
Du solltest dich eher darauf konzentrieren, was du JETZT ANDERS machst, als letztes Mal. Dann kannst du einfach darüber berichten, und brauchst keine Geschichte von anderen.
"Damals habe ich die tatsächliche Tiefe meiner Problematik nicht erkannt.
Jetzt weiß ich, dass...
Meine Probleme konnte ich lösen, indem ich..."
 

sammski

Benutzer
Zur MPU vorbereitung gehört auch eine Art der Aufarbeitung, die du auch unter den Fragen im FB erwähnen kannst/sollst.... aber immer nur zu jammern, dass die Aktion blöd war, hilft halt nicht. Da bist du offensichtlich auf dem gleichen Stand wie kurz nach der TF... daher sind solche Kommentare echt sinnlos... und für keinen hilfreich. Noch kann dir jemand etwas sinnvolles dazu sagen...
FB....den du selbst nicht eingestellt hast und sie diskreditierst...
Nicht falsch verstehen, mein Post tut nichts nur Sache, musste nur mal raus, Sonne, weiß, was ich meine.
 

Gerd2008

Benutzer
Wenn ich mich da einmischen darf!!! Ich würde die Anwaltsgebrüder aber wirklich alle an die stellen oder zumindestens aus denne seife kochen , aber ernst. Die erzählen immmer so ein Müll. Dass die Ärtze nicht viel Ahnnung haben ist schon klar- Aber ich kann da ja kein Käse pappeln dem Kunde der auf mich hofft.. Ich hatte bis nur nun einzigen gehabt der mir gesagt hatte woslnge bei denen geht. Und meine Erfahrung bestätigt es. Ich hatte mit 1.8 promille 10 Monate(+2 MonatenAnlauf) und 1200 DM kasssiert. Jetzt bei 2,4 BAK 7Monaten(3Monatenanlauf) und 900 Euro Geld.
Damals war ich AZUBI mit 600 DM Gehalt. Diesmal gar nichts angegeben. Jahresgehalt im 6 stell.Bereich.Morale sehen wir Ja.
 
Oben